Mattfeldt in Verden

Eine ungewöhnliche Bürgersprechstunde bietet der hiesige Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt an, und zwar am Freitag, den 18. August unter freiem Himmel in Verden. Das Motto lautet von 9 - 10:30 Uhr: "Auf einen Schnack mit Andreas Mattfeldt". Er ist vor dem ehemaligen Geschäft Fisch-Bremer anzutreffen. Mit einem offenen Ohr für Anregungen freut sich der CDU-Politiker auf viele Gespräche mit den Bürgern.

Das Sommerfest steht vor der Tür…

Das Sommerfest steht vor der Tür, die Einladungen sind verschickt und der CDU Stadtverband freut sich darauf seine Gäste kommenden Freitag begrüßen zu dürfen.

Wir freuen uns auf Sie!        

Stärkung des Standortes auch im Interesse des Landkreises Verden

Die CDU-Stadtratsfraktion mit Vertretern der Verdener Turniergesellschaft vor dem Springplatz im Reiterstadion am Berliner Ring

CDU-Ratsfraktion:  

Verdener Turnier wichtiger Wirtschaftsfaktor

"Über 2,5 Millionen Euro Umsatz werden nach einer Erhebung der Verdener Turniergesellschaft und der IHK durch das Verdener Reitturnier generiert", so die Aussage von Dr. Werner Schade, Geschäftsführer des Hannoveraner Verbandes, bei einer Stadionbesichtigung der CDU-Stadtratsfraktion. "Wenn solche Zahlen präsentiert werden, wird wieder einmal die enorme Bedeutung einer solchen Veranstaltung für die Stadt Verden und die Region deutlich", erklärt Fraktionsvorsitzender Jens Richter weiter. Viele der Teilnehmer des sechstägigen Turniers bleiben über mehrere Tage in Verden, wovon nicht zuletzt Einzelhandel, Hotellerie und Gastronomie profitierten. Aber auch der Aufwand für den Aufbau von Zelten, Ständen oder mobilen Stallanlagen bringt einen enormen Umsatz für regionale Firmen. Günther Glander, der mit der Aufbauorganisation betraut ist, erläuterte, dass aufgrund des vielen Regens das Gelände kaum mit LKW befahrbar sei und regte an, die Hauptfahrwege mit einem tragfähigen Unterbau zu versehen. Die CDU-Ratsfraktion zeigte sich ebenso davon überzeugt, dass das Netz der Ver- und Entsorgungsleitungen noch weiter optimiert werden soll, um die ständig wiederkehrenden Kosten zu reduzieren. Auf Nachfrage erklärte Schade, dass Verden die große Chance habe, sich als Turnierstandort weiter zu etablieren, da andere große Veranstaltungen weggefallen sind. Die Turniergesellschaft müsse daher gemeinsam mit der Stadt und den anderen Stadionnutzern erörtern, in welchem Umfang die Nutzung ausgeweitet werden könne. Landtagsabgeordneter Adrian Mohr machte deutlich, dass Verden mit dem Stadiongelände und der verkehrlichen Erreichbarkeit ein beliebter Veranstaltungsstandort sei. "Die großen Reitsportveranstaltungen sind weit über Verden hinaus ein Aushängeschild für das Pferdeland Niedersachsen. Die weitere Stärkung des Standortes ist auch im Interesse des Landkreises", erklärte Mohr.

CDU-Agrarexperten besuchen Masterrind

Ralf Strassemeyer (3.v.l.) mit seinen Gästen um Helmut Dammann-Tanke (5.v.l.) und Adrian Mohr (4.v.l.)

Kurz vor der großen Zuchtrinderauktion in der Niedersachsenhalle hat der Arbeitskreis Agrarpolitik der CDU-Landtagsfraktion die Masterrind in Verden besucht. Auf einer mehrtägigen Tour durch Niedersachsen hatten die Agrarexperten der CDU-Fraktion die Gelegenheit zu dem Besuch in Verden genutzt. Vermittelt hatte ihnen den Termin der hiesige Wahlkampfabgeordnete Adrian Mohr. Masterrind-Geschäftsführer Ralf Strassemeyer stellte seinen interessierten Gästen die Firmengruppe vor, die auf den Gebieten Zucht, Vermarktung, Fortpflanzungsmanagement und Beschaffung von Betriebsmitteln für eine erfolgreiche Milch- und Fleischrinderhaltung aktiv ist. Gut 600 Mitarbeiter, so ein Pressebericht von Adrian Mohr, waren 2016 eingebunden, als die Gruppe einen Jahresumsatz von 186 Millionen Euro erwirtschaftete. Am Stammsitz in Verden, sowie in den Regionalzentren in Meißen und Bad Zwischenahn betreut die Zucht- und Vermarktungsorganisation mehr als 8500 Betriebe mit über 600000 Herdbuchkühen und fast 11000 Herdbuchkühen verschiedener Fleischrinderrassen. Der Agrarsprecher der Landtagsfraktion, Helmut Dammann-Tamke, und Adrian Mohr unterstrichen im Anschluss an den Besuch den hohen Stellenwert von Masterrind für die Zucht und Vermarktung von Rindern, sowie die große Bedeutung der Firmengruppe für Verden als Zentrum der Tierzucht. Durch die vom Land zu Zeiten von CDU-Landwirtschaftsminister Heiner Ehlen finanziell geförderte Sanierung und Modernisierung der Niedersachsenhalle sei der Auktionsstandort Verden im nationalen und internationalen Wettbewerb erheblich gestärkt worden.

CDU startet durch

Unter dem Motto "Fraktion vor Ort" treffen sich die christdemokratischen Ratsmitglieder am Montag, den 31. Juli, zu ihrer ersten Zusammenkunft nach der Sommerpause. Mit dem Landtagsabgeordneten Adrian Mohr möchte sich die Fraktion um 17:00 Uhr am Warwick-Platz an der Lindhooper Straße über den Aufbau und die Vorbereitungen für das Internationale Turnier im Verdener Stadion bei Dr. Werner Schade und Ulrike Kubelke von der Turnierleitung informieren. Interessierte sind herzlich eingeladen.