Ehrungen und Nachwahlen des Vorstandes auf der Mitgliederversammlung des Stadtverbandes

Olaf Kluckhuhn, Friedrich Dunker, Thomas Müller, Jens Richter

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des CDU Stadtverbandes Verden in Haag’s Hotel Niedersachsenhof standen viele spannende Themen, wie u.a. Vorstandsnachwahlen, Berichte aus der Stadtratsarbeit, vorgetragen von CDU-Kreisgeschäftsführer Jens Richter und Ehrungen auf dem Abendprogramm, durch welches der Vorstandsvorsitzenden Olaf Kluckhuhn führte. Rückschauend bedankte sich dieser auch bei allen Vorstands- und Beiratsmitgliedern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit der vergangenen Bundestags- und Landtagswahlen. Im neuen Vorstand finden sich nach den Wahlen Sabine Patzer-Janßen, als neue Schriftführerin und Aneta Hoffmann, als neue Presse- und Medienbeauftragte, die bis dahin schon als Beisitzerinnen im Vorstand tätig waren. Der CDU Vorstand freut sich auch ein neues Vorstandsmitglied in Form von Andrea Wacker als Beisitzerin begrüßen zu dürfen und den Frauenanteil damit weiter zu steigern. Als Kassenprüferin gewählt wurde für die nächsten zwei Jahre Frau Josefine Hoops, die Herrn Kramer, der automatisch nach zweijähriger Tätigkeit ausscheidet, ersetzt. Das Thema Bürgermeisterwahl 2019 durfte natürlich auch nicht fehlen und wurde von Herrn Lars Brenneke ausführlich dargestellt. Informativ und spannend wurde es als Herr Jens Richter die Anwesenden über diverse Themen, wie u.a. Trinkwassergewinnung in Verden, die Havarie des Verdener Klärwerkes, das Stadtmarketing und die Neubebauung der Kaufhalle auf den neuesten Stand brachte. Last but not least wurde Herr Thomas Müller, mit einer Laudatio von Frau Imke Burhop verabschiedet und geehrt, der bis dato als Schriftführer 18 Jahre im Vorstand tätig war und auf eigenen Wunsch ausschied. Geehrt wurde ebenso Herr Friedrich Dunker für seine 40-jährige Mitgliedschaft. Der Vorstand bedankt sich auf diesem Wege bei allen Anwesenden für Ihr Erscheinen und die rege Teilnahme an der Mitgliederversammlung. Der nächste Termin für den Kalender, bei dem sich der Vorstand freut in geselliger Runde auf viele Mitglieder und Freunde des CDU Stadtverbandes zu treffen, wird das Sommerfest 2018, am 31.08.2018 im Restaurant „Am Kamin“, Eitze sein.

CDU Stammtisch am Mittwoch

Es ist wieder soweit! Der Stammtisch der CDU Verden geht auch in diesem Jahr in seine nächste Runde... Der Stadtverband Verden lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein. Besonderes Augenmerk wird dieses Mal das Thema GroKo bekommen. Herzlich willkommen sind aber auch Fragen und Anregungen, die direkt mit den anwesenden CDU Ratsmitgliedern besprochen werden können. Neben Informationen zur aktuellen Ratsarbeit wird auch der gesellige Teil nicht zu kurz kommen. Treffpunkt ist am kommenden Mittwoch, den 25.04.2018 um 19:30 Uhr bei Sotti’s, Anita-Augspurg-Platz 3, Verden.  

Ihr Stadtverbandsvorsitzender Olaf Kluckhuhn

Vorabendlicher Aschermittwoch

Toller „Kohl“, sehr aufmerksame Bedienung, super Atmosphäre!

 

Nachdem der Vorsitzende des Stadtverbandes Olaf Kluckhuhn die ca. 150 „kohl“begeisterten Freunde und Mitglieder der CDU begrüßt hat, wurden die Anwesenden durch Andreas Mattfeldt MdB über wesentliche Inhalte in den „Kohl“alitionsvertrag informiert. In seiner gewohnt charmanten und direkten Art hat er uns „ge-Merkel-t“. Nach seiner Redezeit, die gefühlt länger dauerte als die Amtszeit unserer Kanzlerin, wurde das hervorragende Essen serviert und verzehrt. Als Nachspeise folgte dann eine „n(a)eckische Ammerländer Käseplatte“ garniert mit regionalen Anekdoten von Jens Nacke. "Hu-Mohr-ristisch" ging es weiter. Unser Kreisvorsitzender Adrian Mohr berichtete von seiner neuen und aufregenden Tätigkeit in Hannover. Als er im Anschluss an seine Rede Jens Nacke eine Flasche Rotwein als „Dankeschön“ überreichte, toppte dies Andreas Mattfeldt mit seinem preußischen Sixpack. Ehrengäste: - Andreas Mattfeldt MdB - Eicke Holsten MdL - Jens Nacke MdL/Parlamentarischer Geschäftsführer Fraktion

 

ge-Kohl-t / ge-Merkel-t / gesättigt

Nächstes Jahr gerne wieder!

Vorabendlicher Aschermittwoch

     

V.l.: Reiner Sterna, Karin Bergmann, Andreas Mattfeldt MdB, Eike Holsten MdL, Jens Nacke MdL, Jens Richter, Olaf Kluckhuhn

 

Ammerländer Witz kommt gut

Landtagsabgeordneter Jens Nacke beim vorabendlichen Aschermittwoch der CDU  

Wenn Politik mit Karneval eine gewisse Synergie eingeht, dann kann das lustig sein, muss es aber nicht. Die CDU hatte zum politischen vorabendlichen Aschermittwoch eingeladen, mit Jens Nacke auch einen Witze-Erzähler vor dem Herrn gefunden. Wären da bloß nicht die Groko-Gespräche in Berlin...

 

Kreisvorsitzender Adrian Mohr hatte zum Schluss der Veranstaltung im Borsteler Hof auch den Nachhausegeh-Hinweis parat: "Über zwei Dinge macht man derzeit keine Witze: Über die SPD und den HSV." Schmackhafter Grünkohl garnierte quasi die Redebeiträge, die vor mehr als 150 Zuhörern für Unterhaltung, aber auch zum Nachdenken anregten. Bei soviel karnevalistischem Treiben verwechselte Stadtverbandsvorsitzender Olaf Kluckhuhn auch noch die an diesem Abend teilnehmenden Zeitungen. Schwamm drüber. Bundestagsabgeordneter Andreas Mattfeldt verriet den christdemokratischen Kohlfans, wie es derzeit in seinem "Innenleben" aussieht: "Das ist schwer verdaulich, was wir in Berlin erleben." Was jetzt verhandelt worden sei, bezeichnete Mattfeldt "als nicht so schlecht." Als Haushälter passe ihm ein roter Finanzminister zwar nicht, doch mit der Wahl von Olaf Scholz könne er leben. "Fehlt da nur noch, wenn Ralf Stegner Außenminister wird." So weit wird es wohl nicht kommen. Mattfeldt regte sich vielmehr darüber auf, dass "wir fast ein depressives Land geworden sind." Das zeige die Berichterstattung in den Medien. Die Presseschelte verband er zudem mit der Sorge, der SPD-Mitgliederentscheid könne "in die Hose gehen." An die Größenordnung des Vertrauensverlustes mag er dann gar nicht denken. So blieb dem Ammerländer Jens Nacke als Gastredner die Aufgabe, die Seelen an den Tischen wieder aufzuheitern. weiterlesen ...