Rosen am Muttertag

Auch in diesem Jahr freut sich die Verdener CDU darauf am Sonntag, den 14.05.2017 ab 8 Uhr, den Müttern an den Standorten Borstel, Höhnisch, Gewerbegebiet Max-Planck-Straße und Lindhooper Straße beim Brötchen holen eine kleine Freude machen zu können. Alle anderen sind natürlich auch herzlich eingeladen vorbeizuschauen!

Inhalte der Jahreshauptversammlung

Der Vorstand der CDU nach den Wahlen

Sehr zufrieden blickte der CDU-Stadtverband auf das vergangene Kommunalwahljahr zurück. Auf der Jahreshauptversammlung konnte der Vorsitzende, Olaf Kluckhuhn, denn auch zahlreiche Mitglieder begrüßen, drei davon neu. Ihrem Vorstand sprachen sie erneut ihr Vertrauen aus, heißt es in einer Mitteilung des Stadtverbandes. Nach den Regularien berichtete zunächst der Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt von der Arbeit in Berlin und den Vorbereitungen zur Bundestagswahl im September. Eine gute Arbeitsmarktlage und Wirtschaftszahlen sowie ein seit Jahren nicht nur ausgeglichener, sondern ein Bundeshaushalt mit Überschüssen seien ein Ergebnis christdemokratischer Politik. Aber auch für im Einzelfall abweichende Meinungen müsse in der CDU Platz sein, betonte der Abgeordnete, der eigene Auffassungen in der Griechenlandkrise und der "ungeordneten Zuwanderung" von Flüchtlingen vertreten und vor deren Folgen gewarnt habe.

Trotz Kritik in Einzelfragen sei jedoch die Politik von Bundeskanzlerin Merkel grundsätzlich richtig, sodass ihr die uneingeschränkte Unterstützung sicher sei. Um aber eine rot-rot-grüne Koalition zu verhindern, müsse noch intensiv gekämpft werden. Dazu habe er ein engagiertes Team gebildet, betonte Mattfeldt. Der Schwerpunkt des vergangenen Jahres weiterlesen ...

CDU Mitgliederversammlung

Der Vorstand des CDU Stadtverbandes Verden lädt seine Mitglieder zur satzungsgemäßen Mitgliederversammlung im Haag’s Hotel Niedersachsenhof am Donnerstag, den 16.03.2017 um 19:00 Uhr ein. Zu Beginn wird der örtliche Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeld MdB aus Berlin berichten und seine Sicht zu aktuellen politischen Entwicklungen darlegen. Nach der Aussprache und Entlastung des Vorstands erfolgt die satzungsgemäße Neuwahl des Vorstands sowie der Beisitzer, so der Stadtverbandsvorsitzende Olaf Kluckhuhn. Der Fraktionsvorsitzende Jens Richter berichtet Aktuelles aus der Arbeit im Rat sowie aus den Ortsräten und Birgit Mellerowitz hat die ehrenvolle Aufgabe, langjährig verdiente Mitglieder zu ehren. Anmeldungen zur Mitgliederversammlung sind nicht erforderlich.

Alfa E-Ausbau nicht zu Lasten Verdens

CDU-Ratsfraktion:  Lärmschutz hat oberste Priorität

Die CDU-Stadtratsfraktion hat sich während ihrer jüngsten Klausurtagung eingehend mit dem zweigleisigen Ausbau der Bahnlinie zwischen Rotenburg und Verden befasst, der Teil der sogenannten Alpha-E Variante ist. „Verkehrsminister Lies hat Anfang Februar bei einem Ortstermin für Akzeptanz bei der Bevölkerung für diese Maßnahme geworben und gleichzeitig vollen Lärmschutz für den Fall des Streckenausbaus gefordert. Im Nachsatz hat er leider auch gleich die Verantwortung für die Bereitstellung der Finanzmittel an den Bund weitergeleitet“, so Fraktionsvorsitzender Jens Richter. „Von dem Vertreter der Landesregierung, die zuständig für das Planfeststellungsverfahren ist, erwartet die CDU konkrete und belastbare Aussagen und nicht nur Ankündigungen“, so Richter weiter. Neben Lärmschutzwänden wird es darauf ankommen, dass das 3-Punkte Programm des Bundesverkehrsministeriums zum Schutz der Bevölkerung vor Bahnlärm umgesetzt wird. Danach soll der Bahnlärm bis zum Jahr 2020 im Vergleich zu 2008 um die Hälfte mit folgenden Maßnahmen reduziert werden: 1. Lärmschutz an der Quelle durch den Einsatz von leisen Güterwagen mit Verbundstoffbremssohlen und Scheibenbremsen, 2. verbesserter stationärer Lärmschutz und 3. Anpassung der rechtlichen Rahmenbedingungen. Nach Informationen aus dem Bundesverkehrsministerium sollen diese noch in der laufenden Wahlperiode umsetzt werden, sodass ab dem Fahrplanwechsel 2020/2021 laute Güterwagen weiterlesen ...

Verdener Gespräch / VAZ vom 09.02.2017

nachtschicht_polizei-biernath-beusse-mohr-2013Adrian Mohr MdL schrieb im Verdener Gespräch in der Verdener Aller Zeitung: Seit 2014 haben CDU und FDP im Landtag wiederholt Anträge eingebracht, dass das Land mehr gegen die steigende Einbruchskriminalität in Niedersachsen tun muss. Unsere konkreten Vorschläge wurden stets abgelehnt. Letzte Woche haben wir nun im Landtag erstmalig einen Antrag von SPD und Grünen dazu beraten. Zwischen den ersten Vorschlägen der Opposition aus 2014 und dem Antrag der Regierungsfraktionen, welche übrigens jetzt auch einige unserer Punkte aufgreifen, liegen über 30.000 Einbrüche in Niedersachsen! Auch bei uns im Kreis Verden ist das ein Thema. Die Polizei hat kürzlich eine zentrale Ermittlungsgruppe in Verden eingerichtet. Eine gute Entscheidung, wie ich finde. Das Land muss mehr für die Polizei und mehr gegen Einbrüche tun. Rot/grün hat das Thema verpennt und die Arbeit der Polizei mit diversen Beschlüssen eher erschwert. Landespolitik wird medial und damit in der Öffentlichkeit zwischen der Bundespolitik und der im direkten Lebensumfeld wichtigen Kommunalpolitik nicht immer so wahrgenommen. Trotzdem sind landespolitische Entscheidungen oft relevant für uns vor Ort, nicht nur wenn es um unsere Sicherheit geht. Relevant vor Ort ist auch die Frage, weiterlesen ...