Stadt soll Projektpartner werden

Beim Ortstermin in den Allerwiesen stellte Wilhelm Hasse-Bruns auch den Lehrbienenstand im alten Hirtenhaus vor.

Verden. Die Stadt Verden soll aktiver Projektpartner bei dem Naturschutzprojekt Allervielfalt werden, das ist das Ergebnis der Fraktionsberatung vom vergangenen Montag. Wie bereits berichtet, soll im Rahmen des Blauen Bandes das FFH-Gebiet Allerniederung renaturiert werden. Ein entsprechender Projektantrag soll im Oktober vom Kreistag beschlossen werden. „Neben den Gemeinden Dörverden und Kirchlinteln ist die Stadt Verden als Anrainer von Eitze bis zur Allermündung in Eissel stark von den möglichen Maßnahmen betroffen. Daher soll nach Auffassung der CDU die Stadt neben dem Landkreis und dem NABU aktiv in die Projekterarbeitung eingebunden werden“, erklärt Fraktionsvorsitzender Jens Richter. „Wenn hier möglicherweise Fördermittel bis zu 30 Mio. € aufgewendet werden, sollten wir dies auch als Chance zu Erweiterung des Angebotes für sanften Tourismus nutzen“ so Richter weiter.

weiterlesen …

CDU Verden mit erster Präsenzsitzung

Am kommenden Mittwoch, 02. September 2020 veranstaltet die CDU Verden ab 19:00 Uhr im Niedersachsenhof mit ihrer Vorstandssitzung die erste Präsenzsitzung seit Ausbruch der Corona-Pandemie. Thema wird u.a. die anstehende Mitgliederversammlung sein.

Verden. ♦ Die CDU Verden veranstaltet am kommenden Mittwoch, 02. September 2020 ab 19:00 Uhr mit Ihrer Vorstandssitzung die erste Präsenzsitzung seit Ausbruch der Corona-Pandemie. Eingeladen sind aufgrund der geltenden Schutzbestimmungen vorerst nur die Mitglieder des Vorstandes.

Themen der ersten Vorstandssitzung werden u.a. die anstehende Mitgliederversammlung (inkl. Vorstandswahlen) und die Kommunalwahl 2021 sein.

Mitglieder und Interessierte können sich mit Ideen, Wünschen oder Anmerkungen jedoch jederzeit via E-Mail (info@cdu-verden.de) oder via Facebook und Instagram an den Stadtverband der CDU Verden wenden. „Die CDU Verden hat stehts ein offenes Ohr für die Anliegen der Bürger*innen!“, betont Pressesprecher Iden.

Bei Erneuerung der Südbrücke Radwegeführung neu denken

Die CDU-Stadtratsfraktion am neu gestaltetem Bollwerk

Verden. ♦ Für den innerstädtischen Verkehr wird das Fahrrad immer wichtiger, auch in Verden. „Bei der Planung der neuen Südbrücke sollte die Radwegeführung grundlegend neu gedacht werden“, so der Hönischer Ortsbürgermeister Wolf Hertz-Kleptow bei einem Ortstermin der CDU-Ratsfraktion am vergangenen Montagabend. Mitten im riesigen Stau der Berufstätigen, die über die Nordbrücke aus der Kreisstadt auspendeln wollten, erfuhren die Christdemokraten einen direkten Eindruck von den Verkehrsproblemen an der Aller. „Heute können wir sehen, dass hier dringend Handlungsbedarf besteht“, sagte spontan der Fraktionsvorsitzende Jens Richter. Weiter hatte er berichtet, dass die Planungsleistungen für den Neubau der Südbrücke in den nächsten Wochen ausgeschrieben werden und der Planungsauftrag für den Ersatzbau zum Jahresende erfolgen soll. Mit dem Ersatzbau der Südbrücke sei dann 2025/2026 nach Fertigstellung der Nordbrücke zu rechnen. „Das sind die großen Herausforderungen für die Verkehre in unserer Stadt, die wie zukunftsweisend als CDU mitgestalten wollen“, sagte Richter.

weiterlesen …

CDU-Stadtratsfraktion: Ausstattung mit Tablets nur mit pädagogischem Konzept

Verden ♦ Die CDU-Stadtratsfraktion spricht sich dafür aus, die Ausstattung von Schülerinnen und Schüler mit iPads nur in Absprache mit den Schulen in Verbindung mit einem pädagogischen Konzept vorzusehen. Dies ist das Ergebnis einer ausführlichen Beratung in der letzten Fraktionssitzung. „Nach Rücksprache mit den Schulleitungen der städtischen Grundschulen und der Oberschule ist deutlich geworden, dass die Schulen mit den Bundes- und Landesmitteln aus dem Digitalpaket des Bundes bereits gut mit IPads ausgestattet sind“, berichtet Fraktionsvorsitzender Jens Richter. Anja König ergänzt: „Unser Ansinnen muss sein, Schülerinnen und Schüler, die ein digitales Endgerät benötigen und nicht im Besitz eines entsprechenden Gerätes sind, ein solches zur Verfügung zu stellen – besonders vor dem Hintergrund der coronabedingten Schulausfälle. Dies ist nun nach der Anschaffung der Geräte ohne Probleme möglich. Allein die Schülerinnen und Schüler quasi nach dem Giesskannenprinzip mit Tablets auszustatten ist der falsche Weg, da auch die Lerninhalte und -pädagogik darauf abgestimmt sein müssen.“ Besonders fraglich sei zudem, ob der Geräteeinsatz bereits ab der ersten Klasse sinnvoll sei, so die Meinung in der Fraktion. Jens Richter machte noch einmal deutlich, dass ein dauerhafter Einsatz von Tablets von der 1. bis zur 6. Klasse im Augenblick pädagogisch von den Verdener Schulen nicht befürwortet wird. „Unsere Fraktion wird aber die Weiterentwicklung der pädagogischen Konzepte in unseren Schulen und den vielleicht damit einhergehenden höheren Bedarf an digitalen Geräten aufmerksam begleiten und entsprechend handeln."

weiterlesen …

CDU berät Maßnahmen zum Haushaltsausgleich

Verden. ♦ Die CDU-Stadtratsfraktion hat ihre nächste Fraktionssitzung am kommenden Montag per Videokonferenz. Im Mittelpunkt der Beratungen stehen Maßnahmen zum langfristen Haushaltsausgleich. „Wie bereits bei den Haushaltsberatungen 2020 deutlich wurde, kann der Haushalt aufgrund der stark steigenden Aufwendungen mittel -und langfristig nicht mehr ausgeglichen werden. Daher hatte die Union in den Beratungen gefordert, eine Strategie für den Haushaltsausgleich zu erarbeiten", berichtet Fraktionsvorsitzender Jens Richter. Die CDU möchte Vorschläge sammeln, die im Arbeitskreis der Stadt am 02.06.2020 mit den anderen Fraktionen beraten werden sollen.

weiterlesen …