Einführung eines ökologischen Wassercents

Zusammenfassung zum Antrag des „ökologischen Wassercents"

Die Förderung von mehr als 10 Mio. m³ Wasser im Gebiet der Stadt Verden hat zu nachhaltigen ökologischen und ökonomischen Schäden geführt. Abhilfe könnte es nur geben, wenn die völlig überhöhte Wasserfördermenge erheblich reduziert werden würde. Die Zuständigkeit für Fördergenehmigungen liegt jedoch nicht bei der Stadt, sondern beim Landkreis Verden sowie beim Land Niedersachen. Eine schnelle Lösung ist daher leider nicht in Sicht.

Als Ausgleich für die entstandenen und entstehenden ökologischen und ökonomischen Schäden schlägt die CDU Stadtratsfraktion einen „Ökologischen Wassercent“ vor. Der Wassercent wird je Kubikmeter gefördertem Grundwasser erhoben und soll anfänglich bei 10ct/m³ liegen. Der Erlös wird zweckgebunden für Projekte aus dem Bereich Umwelt- und Klimaschutz verwendet. Hierunter versteht die CDU Fraktion sowohl Maßnahmen zum Erhalt der Halse und der umliegenden Bäume als auch Maßnahmen zur Vermeidung klimaschädlicher Gase im Bereich Verkehr und Gebäude. Schließlich werden die heimische Flora und Fauna auch durch den Anstieg des Erdklimas belastet.

–> Einführung eines ökologischen Wassercents (.pdf)



Einen Kommentar schreiben